Klimaanlagen Wartung – Geldverschwendung oder eine gute Investition?

Klimaanlagen Wartung – Geldverschwendung oder eine gute Investition?

Bestimmt haben Sie auch schon bemerkt, dass die Sommertage zunehmend heißer werden und Ihnen das Arbeiten unter diesen Bedingungen schwieriger fällt. Kein Wunder also, dass die Klimaanlagen in den Büros auf Hochdruck arbeiten.

Sind auch Sie stolzer Besitzer einer Klimaanlage? Dann verraten wir Ihnen alles über die Klimaanlagenwartung, damit Sie lange Freude an Ihrer Lüftungsanlage haben und bei angenehmen Temperaturen arbeiten können.

Klimawartung – brauche ich das überhaupt

Wer sich schon einmal mit dem Thema Klimaanlagenwartung auseinander gesetzt hat, weiß dass dies eine teure Angelegenheit ist. Die Klimawartung Kosten belaufen sich im zweistelligen Bereich, weshalb Sie sich bestimmt zweimal überlegen, ob Sie diese Kosten auf sich nehmen. Wir raten Ihnen: investieren Sie das Geld!

Ist eine Klimaanlage den gesamten Sommer im Einsatz, so sammelt sich viel Schmutz und Staub in dem Gerät an. Dieser kann die Leistungsfähigkeit stark beeinträchtigen und sorgt für einen hohen Energieaufwand. Eine zu große Verschmutzung kann sogar zu einem Defekt der Klimaanlage führen.

Nicht nur die Wartung der Lüftungsanlage ist kostspielig, sondern auch die Neuanschaffung. Deshalb wollen Sie möglichst lange Freude an Ihrem alten Modell haben. Wird Ihre Klimaanlage nicht ordnungsgemäß gewartet, kann es zu Verstopfungen kommen und diese können dafür sorgen, dass Ihre Anlage schnell funktionsunfähig wird. Damit Sie lange mit Ihrer Klimaanlage zufrieden sind, sollten Sie in jedem Fall eine Lüftungsanlagen Wartung durchführen lassen.

Wartung der Klimaanalge – was ist zu beachten?

Wartungsintervall – wie oft die Klimaanlage warten?

Das Wartungsintervall der Klimaanlage ist gesetzlich in der VDI 6022 geregelt. Diese besagt, dass Klimaanalagen mit Befeuchter aller zwei Jahre inspiziert werden müssen. Die Anlagen ohne Befeuchter haben etwas länger Zeit: aller drei Jahre reicht eine Klimaanlagenwartung aus.

Das Wartungsintervall verändert sich je nach Intensität der Nutzung der Klimaanlage. Wird die Anlage beispielsweise ganzjährlich genutzt oder befindet sie sich in besonders feuchten Räumen, sollte die Klimawartung mindestens einmal im Jahr durchgeführt werden.

Klimaanlagenwartung – was muss gemacht werden?

Außengerät mit Staubablagerung

Zum Warten einer Klimaanlage gehören verschiedene Reinigungsarbeiten. Befindet Sich das Gerät im Außenbereich, dann werden die Lamellen mit einem Karcher bearbeitet. Im Innenraum kann dieser natürlich nicht genutzt werden. Hier beseitigen Sie den Schmutz und Staub per Hand mit dem Lappen.

Neben den Lamellen müssen auch die Leitungen gesäubert werden. Entfernen Sie das angesammelte Kondensatwasser und achten sie darauf, dass die Leitungen trocken sind. Durch das feuchte Klima im Inneren der Leitungen, sollten Sie diese unbedingt desinfizieren, um Viren und Pilze im Keim zu ersticken. Vergessen Sie nicht die dazugehörige Kondensatpumpe zu reinigen. Wird diese nicht ordnungsgemäß gewartet, kann sie einfrieren und sich die Kühlleistung oder Lebensdauer verringern. 

Kondensatpumpe

Ist die Reinigung abgeschlossen, gehört zu der Klimawartung noch das Austauschen des Filters. Dies ist besonders wichtig, um eine hohe Luftqualität gewährleisten zu können.

Von einem Fachmann sollten Sie eine Dichtigkeitsprüfung durchführen lassen. Dabei wird untersucht, ob sich undichte Stellen in der Anlage befinden, wo die giftige Kühlflüssigkeit auslaufen könnte. Tritt Flüssigkeit aus, kann es außerdem zum Defekt der gesamten Anlage führen. Vorsicht ist also besser als Nachsicht. Die Prüfung verursacht bei einigen Modellen sehr hohe Kosten. Wollen Sie Kosten sparen, dann verbinden Sie die Prüfung mit der allgemeinen Klimaanlagen Wartung, anstelle beide einzeln durchführen zu lassen.

Die Kühlflüssigkeit sollte ebenfalls nur vom Fachmann ausgetauscht und nachgefüllt werden. Das Kühlmittel belastet bei falscher Anwendung die Gesundheit. Außerdem übernimmt der Profi direkt die korrekte Entsorgung und verhindert somit, dass schädliche Stoffe in die Umwelt gelangen. Ist zu wenig Kühlflüssigkeit im Behälter, kann die Kühlleistung stark abnehmen.

Zum Schluss der Klimaanlagenwartung wird die Funktionsfähigkeit kontrolliert. Nun hilft Ihnen Ihre Klimaanlage wieder einen kühlen Kopf im Sommer zu bewahren.

Klimaanlage reinigen mit Heizungsbau Ritter

Wollen auch Sie alle Vorteile Ihrer Klimaanlage lange nutzen und Ihr Gerät vor dem Totalschaden bewahren, dann übernehmen wir vom Heizungsbau Ritter neben der Montage auch gerne die regelmäßige Klimaanlagenwartung. Die Zufriedenheit unserer Kunden spricht für sich. Nutzen Sie unser Kontaktformular, um mit uns in Verbindung zu treten. Ist Ihnen der persönliche Kontakt lieber, dann rufen Sie uns unter der 0172 / 987 24 72 an und lassen Sie sich beraten. Wir freuen uns auf Sie!


Heizungsbau Ritter

Telefon: 0351/6 49 27 52 · Mobil: 0172 / 9 87 24 72